Schlagwort-Archive: Japan

Samurai der Neuzeit

Thomas D.

Anspieltipps: „Solo“  feat. Nina Hagen, „Symphonie der Zerstörung“ feat. Enik, „Rückenwind“

Eigentlich schade, dass Thomas D. nicht als Solokünstler wahrgenommen wird. Drei Alben hat er inzwischen im Alleingang veröffentlicht. Aber nicht nur als Synchronstimme, Labelgründer und überaus erfolgreicher Rapper der Fanta4 hat der Stuttgarter etwas zu sagen. Vor genau zehn Jahren erschien das Album „Lektionen in Demut“. All die Jahre über hat Thomas seine Texte reifen lassen. Er selbst wirkt älter und noch prinzipientreuer. Im April diesen Jahres wird das Album „Lektionen in Demut 11.0“ erscheinen. Mit rauer Stimme rappt Thomas seine spirituellen, tiefgründigen und philosophischen Songs, die oft auch eine Botschaft vermitteln. Er ist der Samurai der Neuzeit und großzügiger Helfer: Unterstützer der Tierrechtsorganisation PETA sowie eines Hilfsprojekts in Afrika und aktuell Spender für Japan. Was die benachteiligten Menschen sowohl auch die gehaltvollen Texte des Vegetariers betreffen: im Geben ist er ein ganz Großer!

Der Song „Gebet an den Planeten 11.0“ mit herrlichen Naturaufnahmen ist schon zu sehen unter: http://www.thomasd.net/blog

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Inspiration, Interview, lyrics, music, Musik, Poesie, Rapper, Sänger, schreiben, Songtexte, Songwriter

Japanischer Paradiesvogel


Hey, Freunde der guten Musik. Ich bin in letzter Zeit nicht viel zum Schreiben gekommen bzw. nur in lyrischer Form. Danke für all die Empfehlungen, Kommentare und Tipps. Ich werde sie in nächster Zeit mit ins Programm aufnehmen. Und noch eine Neuerung: ab nun wird es nicht nur eine Rezension des Künstlers, sondern immer auch eine Collage zu ihm geben.

Blumio

Anspieltipps: „Hey Mr. Nazi“, „Die Welt ist schwul“   Zum Lachen: „Lass mal über Haie reden“, „Rosenkrieg“

Da hätten wir etwa Blumio, einen richtigen Charaktertypen. Blumio, eigentlich Fumio Kuniyoshi, Jahrgang 1985, ist deutscher Rapper japanischer Herkunft. Ihm zuzusehen, wenn er rappt, macht einfach gute Laune. Seine Amateur-Videos sind peppig bis kitschig; aufzufallen macht ihm zweifelsohne Spaß. Die Texte überzeugen nicht durch Tiefe oder gute Metaphern, aber dafür hat Blumio von Humor und Ironie ganz viel mitbekommen. Da bleibt der ein oder andere spontane Lacher nicht aus! Ihn beschäftigen die Themen Gewalt, Rassismus und natürlich – die Frauen. Er schafft es, umstrittene Inhalte mit einer gewissen Leichtigkeit zu besingen. Blumio grenzt sich von homophoben/ schwulenfeindlichen Rappern wie Bushido ab. Bei allem, was er tut, nimmt er sich selbst überhaupt nicht ernst. Und das ist gut so. Den Spaß, an dem, was er tut, wird er jedenfalls so schnell nicht verlieren.

Videos auf youtube  –> Blumio

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter lyrics, music, Musik, Poesie, Rapper, Rebell, Sänger, Songtexte, Songwriter