Fragwürdiges Comeback

Sabrina Setlur
Anspieltipp: „Lass mich los“

(1974 in Frankfurt am Main geboren) ist die eigenwillige Tochter zweier indischer Einwanderer und zugleich Deutschlands populärste und erfolgreichste Rapperin (2 Mio. verkaufte Platten, 3 Echos). Vier Jahre war es still um die talentierte Künstlerin. Dann startete sie mit neuer Kraft ein Comeback mit ihrem inzwischen 6. Album „Rot“. Aber Partymusik passt nicht zu der attraktiven Sängerin. Vielleicht ein Grund, warum das Album floppte? Songs wie die Single „Lauta“ und „Discolampen“ wirken kommerziell, einfach unecht. Wir wollen die alte Setlur! Die starke Frau mit den direkten Texten und der wütenden Stimme. Ist das neue Album nur bestückt mit discotauglichen Hits? Setlur kann zwar auch mit den schnellsten Beats mithalten. Aber viel besser beherrscht sie doch das Gefühl. Darum sind wir froh, dass wir Songs finden wie „Lass mich los“ in Korporation mit Sebastian Hämer. Also, Sabrina: Schmeiß die Hummel-Sonnenbrille weg! Wir wollen keine coole Fassade, nur deine ehrlichen Worte.

http://www.myspace.com/sabrinasetlur

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Artikel, Musik, Sängerin, Songtexte, Songwriter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s